Dicke Luft im Lüftungskanal

Die Story von Thomas Graf

«Es begann wie so oft mit einem Anruf ins Büro von Sanitech. Wir wurden mit Kontrollen in einer grösseren Wohnüberbauung beauftragt. Schäden an Baukörpern machten dies nötig.

Also gingen wir der Sache auf den Grund und schauten uns unter anderem auch die Lüftungskanäle genauer an. Ziemlich rasch war klar, dass die Lüftungsanlage bei den Schäden eine nicht unmerkliche Rolle spielte. Denn das Innenleben der kontrollierten Wohnungslüftung bot alles andere als einen schönen Anblick. Insekten, Spinnen sowie anderes Getier hatten sich eingenistet und Unmengen Staub die Leistung der Anlage reduziert. „Wahrlich dicke Luft! Und die wird eingeatmet!“, dachte ich bei mir.

Lassen Sie mich dazu kurz ausholen: Es begann vor etwa 15 Jahren – in Überbauungen plante man erste kontrollierte Lüftungen ein. Schon bald gehörten sie zum Standard, denn Lufthygiene und Energieverbrauch wurden immer mehr ein Faktor, der Vermieter und Mieter interessierte. Selbst in Einfamilienhäusern wird heute mit Lüftungen der Energieverbrauch reduziert und kann so aktiv Feuchtigkeitsschäden vorgebeugt werden. Aber – Wartung und Reinigung dieser komplexen Anlagen waren nicht seit den Anfängen ein Thema. Nun kommen diese Lüftungen der ersten Generationen ins Alter, in dem eine gründliche Reinigung dringend nötig ist. Wie in unserem Beispiel.

Zurück zu unserer Lüftung. Wir schauten uns die ganze Anlage an, definierten den Reinigungsbedarf und offerierten die Kosten. Nach der Freigabe legten wir los. Mit neusten Werkzeugen und modernen Maschinen, ferngesteuert, mit Bürsten, Kamera und einer Absauganlage, die keine Wünsche offen lässt, wurde die Lüftung auf Vordermann gebracht. Sehr zur Freude des Auftraggebers und wohl auch der Mieter, die allerdings nichts von der Verunreinigung wussten und die Reinigung nur ganz am Rande mitbekamen. Denn wir arbeiten sauber: Weder die Mieter noch unsere engagierten Mitarbeiter sind während der Reinigung Schmutz oder Staub ausgesetzt. Die Staubbelastung ist dank neuster Technologie gleich null. Und das ist auch gut so, denn es ist uns ein grosses Anliegen, dass Lüftungsreinigungen nicht weitere Reinigungen oder gar Atemlufterkrankungen nach sich ziehen.

Fazit dieser Geschichte? Aus Erfahrung wissen wir: Nur regelmässig gereinigte Lüftungen sind gute Lüftungen mit gesunder Luft.»