Traumbad auf engstem Raum

Die Story von Thomas Graf

«Nebst zahlreichen Standardinstallationen gibt es in meinem Alltag als Geschäftsführer der Sanitech GmbH immer mal wieder so genannte Perlen unter den Aufträgen. Mit einer dieser Perlen kam ein Innenarchitekt auf mich zu. Er erzählte von einer älteren Dame, die ihr Traumbadezimmer realisieren wollte. Zeichnungen davon, erste Pläne und in Wort gefasste Wünsche der Kundin zeigten Ideen auf. 

„Kannst Du das machen – auch auf so engem Raum?“, fragte der Architekt. Nach einigen Überlegungen und ich gebe zu, auch Zweifeln, ob das wirklich realisierbar sein würde, antwortete ich: „Es wird anspruchsvoll, aber du weisst, ich mag das.“

Und tatsächlich, es war mehr denn eine Herausforderung. Wir mussten aus den 4,2 m² das Optimum herausholen. Will heissen, Lavabo, möglichst grosszügige Dusche, WC und Handtuchstange sollten so platziert werden, dass sich die Kundin immer noch wohl fühlen würde. Hinzu kamen die wirklich aussergewöhnlichen Wünsche der Dame: Es sollte alles von feinstem Material sein, viel Gold und die beste Keramik.

Ein Spezialwunsch forderte uns richtiggehend heraus. Die Kundin, eine Seniorin, hatte nicht mehr viel Kraft in den Händen und deshalb Mühe mit Standard-Armaturen. Sie wollte Armaturen, die „wie geschmiert“, also praktisch ohne Kraftaufwand, reagieren. Zudem wünschte sie sich einen in der Lavabo-Armatur eingebauten Thermostat, der eine konstante Temperatur ermöglichen sollte. Geplant, gesagt, getan: Wir gaben eine Spezialanfertigung in Auftrag – das ist so etwas wie die Krönung für ein Sanitärunternehmen! Und das Badezimmer wurde zur Wohlfühloase, genau zu dem Bad, das sich die Kundin schon immer erträumt hatte. 

Warum ich diese Geschichte erzähle? Weil es für uns oberstes Gebot ist, dass sich die Kunden im Bad wohl fühlen, denn sie verbringen viel Zeit darin. Darum helfen wir, umsichtig zu planen und richtig zu entscheiden – damit der Morgen im Bad mit Freude beginnt – jeden Tag!»

 

 

 

 Weitere Referenzobjekte